Häufig gestellte fragen

Disclaimer: Da wir keine Ernährungsberater, Ärzte o. ä. sind, dürfen wir keine bindenden Aussagen über die Wirkung unserer Produkte treffen.

Speiseöle können uns sowohl gesundheitlich als auch kulinarisch einiges bieten. Allerdings sind sie deshalb auch sehr komplex und erfordern viel Wissen zur Herstellung und Anwendung.

Zu einigen häufig gestellten Fragen finden Sie hier passende Antworten.

 

Allgemeines

Welche verschiedenen Produktarten bietet die Allgäuer Ölmühle an?

In unserem Shop bieten wir klassische, Vital-, Kern- & Nuss- sowie genießbare kosmetische Öle an. Außerdem beinhaltet unser Sortiment neben Würzölen auf Olivenölbasis auch Balsamico- und Fruchtessige. Für den kleinen Energieschub zwischendurch eignen sich unsere veredelten Kerne & Nüsse perfekt.

Wie lagert man die einzelnen Produkte richtig?

Generell sollte Öl zwischen 8 °C und 22 °C lagern, wobei Dunkelheit das Produkt zusätzlich vor UV-Strahlen und somit vor negativen Veränderungen der Inhaltsstoffe & Vitamine schützt. Ein luftdichter Verschluss bewahrt die Haltbarkeit.

Wie funktioniert das Pressverfahren?

Auf Grund der einmaligen Kaltpressung durch viele, kleine Schneckenpressen wird das Öl sehr schonend gewonnen. Die niedrigen Temperaturen garantieren dabei einen hohen Qualitätsstandard, da auf diese Weise der volle Geschmack und wertvolle Inhaltsstoffe wie ungesättigte Fettsäuren und Vitamine erhalten bleiben. Anschließend wird das gewonnene Öl noch filtriert.

Wie viele Mitarbeiter hat die Allgäuer Ölmühle?

Aktuell besteht unser Team aus ca. 40 Mitarbeitern.

Was bedeuten BIOLAND / NATURLAND / Demeter Zertifizierungen, gibt es dort strengere Richtlinien?

Für die Bioland Zertifizierung muss neben den EG-Bio-Verordnungsrichtlinien auch die Gesamtbetriebsumstellung und eine ausschließlich ökologische Bewirtschaftung sichergestellt werden. Naturland stellt zusätzlich Vorgaben sowohl zur sozialen Verantwortung gegenüber Beschäftigten auf Naturland-Betrieben als auch eine Obergrenze bezüglich der Düngermenge auf dem Acker, der Herkunft und Art zugekaufter organischer Dünger und die Sicherheit, dass mögliche Risikofaktoren (z. B. Altlasten, Emittenten und Kontaminationsquellen) ausgeschlossen werden können. Demeter steht für eine bio-dynamische Landwirtschaft, welche unteranderem spezielles Düngemittel beinhaltet, welches dem Boden eine große Menge an Nährstoffen zurückgibt. Auch diese Richtlinien gehen über die der EG-Bio-Verordnung hinaus.

Welche Besonderheit haben die Bayern-Bio Produkte?

Alle Bayern-Bio Produkte wurden ausschließlich in Bayern erzeugt, verarbeitet und gelagert. Außerdem tragen sie neben den Öko Richtlinien auch zum Erhalt der Artenvielfalt, dem Schutz unserer heimischen Gewässer vor umweltbelastenden Stoffen sowie geringeren CO2 Emissionen bei.

Was ist der Unterschied zwischen kaltgepresst, CO2-extrahiert & raffiniert?

Häufig wird bei der Pressung harter Saaten Wärme hinzugefügt, um mehr Öl aus der Rohware zu gewinnen. Kaltgepresstem Öl wird dagegen keine Wärme zugeführt. Somit bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe und Aromen in größerem Maße erhalten.
CO2-extrahierte Öle sind äußerst hochwertig, da bei Ihrer Extraktion feine öl-arme Saaten unter CO2-Zugabe nur leicht erhitzt werden und unter hohem Druck stehen. Daraufhin platzen die Samen auf und ihr Öl wird frei. Das Kohlenstoffdioxid verlässt das Öl rückstandslos.
Bei der Raffination wird das Öl zusammen mit Lösungsmitteln weiterverarbeitet, wodurch sowohl einige kritische als auch gute Stoffe verloren gehen. Auf diese Weise wird das Öl geschmacks- & geruchsneutral sowie länger haltbar.

Was ist an Saatenmehlen so besonders?

Saatenmehle sind im Gegensatz zu den Getreidemehlen glutenfrei, weshalb sie sowohl für Allergiker als auch Diabetiker geeignet sind, und stecken voller Proteine und wertvollen Nähr- und Ballaststoffen. Daher können Sportler, Vegetarier und Veganer die Saatenmehle unbedenklich genießen. Doch auch das Verhältnis aus einem geringen Anteil an Kohlenhydraten und einem hohen Nährwert fördert die Gesundheit und erleichtert das Halten bzw. Senken des Körpergewichts.

Was ist der Unterschied zwischen Mehl und Protein?

Bei der Ölpressung entsteht neben dem Öl auch Presskuchen. Dieser wird meistens gemahlen und als Mehl verkauft. In manchen Fällen wird das Mehl im Anschluss noch weiter getrennt. Da die enthaltenen Eiweißmoleküle sehr fein sind, steigt der Proteingehalt, je feiner gesiebt wird.

Wie verwende ich das Hagebuttenpulver?

Hagebuttenpulver dient als tägliche Nahrungsergänzung im Joghurt, Quark oder Müsli sowie im Smoothie. Dabei lässt es sich nach ein paar Minuten Einweichzeit am besten genießen. Neben dem einzigartigen leicht säuerlich-süßen frischen Geschmack, beinhaltet es außerdem viel Vitamin C, welches für einen gesunden Körper und Geist sorgen kann.

Wie viel soll ich vom Hagebuttenpulver einnehmen?

Das Hagebuttenpulver kann in geringen Mengen normalerweise sorglos eingenommen werden. Wir machen keine bindenden Aussagen, da wir keine Ernährungsberater o. Ärzte sind.

Wo finde ich passende Rezepte?

Auf unserer Hompage unter dem Reiter „Medien“ befinden sich verschiedene Rezepte zum Herunterladen.

Kann ich die Produkte auch als Betrieb in großen Mengen erwerben?

Auch der Großhandel ist Bestandteil unseres Angebots. Unter dem Reiter "B2B" auf unserer Website finden Sie einige Informationen für Geschäftskunden. Falls danach immer noch Fragen bestehen, können Sie uns gerne kontaktieren:
E-Mail: hs@gutes.bio
Tel.: 0831/960986-12

Zu welchen Zeiten kann ich meine Ware abholen bzw. anliefern?

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr – 12:30 Uhr, 13:30 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag: 8:00 Uhr - 12:30 Uhr, 13:30 Uhr - 14:00 Uhr, später nur nach vorheriger Absprache

Onlineshop / Werksverkauf

Wie kann ich bestellen?

Auf unserer Website unter dem Reiter „Shop“ können Sie Ihre ausgewählten Produkte ganz einfach online bestellen. Genauso steht Ihnen unsere Zentrale für Bestellungen zur Verfügung:
Telefon: 0831/960986-11
Fax: 08364/987880
E-Mail: bestellung@gutes.bio

Wie lange dauert die Lieferzeit?

Unsere Produkte werden innerhalb von 2 bis 3 Tagen nach der Bestellung geliefert.

Welche Regelungen gibt es bezüglich der Versandkosten?

Ab einem Bestellwert von 20 € ist die Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei, nach Österreich und in die Schweiz ab 50 €.

Kann ich im Onlineshop Gutscheine bestellen?

Unsere Gutscheine bieten wir momentan nur in unserem Werksverkauf an.

Wann ist der Werksverkauf geöffnet?

Jeden Mittwoch und Freitag von 08.30 Uhr – 12.00 Uhr können Sie bei uns in der Heisinger Str. 45 in Kempten vorbeischauen. Falls Sie vorher anrufen möchten, stehen wir Ihnen unter 0831 96 09 86 11 zur Verfügung.

Welche Bezahlungsarten kann ich im Shop verwenden?

Im Onlineshop können Sie per Paypal, Kreditkarte, mit Klarna sofort oder gegen Vorkasse bezahlen.

Kann ich Produkte der Allgäuer Ölmühle auch im Einzelhandel kaufen?

Ja, denn unsere Produkte sind deutschlandweit im Einzelhandel erhältlich, häufiger aber im Süden Deutschlands.

Öle

Ist das Bio Bratöl für hohe Temperaturen geeignet?

Das Bio Bratöl ist desodoriert und kann deshalb bei sehr hohen Temperaturen angewendet werden. Demnach eignet es sich ideal zum Backen und Braten, wobei durch Geschmacksneutralität kein Eigengeschmack zugeführt wird.

Kann ich das Bio Rapsöl hoch erhitzen?

Da das Bio Rapsöl voller Vitamine und sekundären Pflanzenstoffen ist, sollte es nicht erhitzt werden. Ansonsten würden die Inhaltsstoffe beschädigt werden und so ihre Wirkung verlieren. Am besten eignet sich unser Bio Rapsöl für Salate und andere kalte Gerichte.

Ich habe weiße Ablagerungen im Öl, was bedeutet das?

Dabei handelt es sich um ganz natürliche Wachse, die in nahezu jedem Öl vorkommen. Lagert man das Öl bei kühlen Temperaturen können diese Wachse fest und dadurch sichtbar werden. Lass das Öl kurz bei Zimmertemperatur stehen, dann verflüssigen sich die Wachse wieder.

Was ist der Unterschied zwischen gerösteten und ungerösteten Ölen?

Bei der schonenden Röstung von Nüssen, Saaten und Samen werden die jeweils typischen Aromen intensiviert, wodurch neue Geschmacksvarianten entstehen. Einzig der Status als Rohkostprodukt geht dabei verloren.

Wie lange ist Kokosöl haltbar?

Mindestens 2 Jahre ist die gute Qualität des Kokosöls sichergestellt. Je nach Lagerung kann es natürlich auch danach noch unbedenklich verwendet werden. Eine ideale Aufbewahrung findet bei Raumtemperatur (etwa 20°C) statt.

Was ist das Besondere am Bio Schwarzkümmelöl?

Der aus Ägypten stammende Schwarzkümmel durchläuft eine äußerst aufwendige Ernte, da keine Beikräuter unterdrückt werden. Aus diesem Grund ist seine Ernte mit viel Handarbeit verbunden. Als Öl besitzt es einen aromatisch pfeffrigen Geruch und gibt verschiedensten kalten Gerichten einen herben, bitter bis scharfen Geschmack. In der Kosmetik kann es als Therapiemittel gegen Juckreiz, Allergien sowie Akne helfen. Auch für ein verbessertes Haar-/Hautbild sorgt das Bio Schwarzkümmelöl. Zudem wird dem Bio Schwarzkümmelöl medizinische Eigenschaften zugesagt, wie beispielsweise eine antifugale Wirkung. Bei Pferden und Hunden kann dieses Öl außerdem auch zur Fellpflege sowie als Insekten- und Zeckenschutz verwendet werden. Für Katzen ist es jedoch ungeeignet.

Was ist der Unterschied zwischen Bio Leinöl und Bio Leindotteröl?

Grundsätzlich sind der Leindotter und der Flachs (Lein) völlig verschiedene Pflanzen. Bio Leinöl besitzt einen fruchtig-frischen, nussigen, würzig an Heu erinnernden Geschmack und Geruch. Das Erhitzen sollte unbedingt vermieden werden. Zum Verfeinern von kalten Gerichten ist es dagegen ideal. Zudem gehört das Omega-3-fettsäurenreiche Öl zu denen mit dem höchsten Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. In der Kosmetik wird es auch zur Herstellung von Naturseifen eingesetzt.
Das Bio Leindotteröl kann aus Deutschland (Bioland) und der EU, im Gegensatz zum Bio Leinöl, allerdings nicht aus Nicht-EU-Ländern stammen. Sein Geschmack ist mild bis leicht scharf und der Geruch besitzt eine grasig krautige Note. Das ebenfalls Omega-3-fettsäurereiche Öl darf erwärmt werden, eignet sich aber genauso gut zum Optimieren kalter Speisen. In der Kosmetik sorgt das Bio Leindotteröl für eine gepflegte Haut.

Befindet sich CBD oder THC in eurem Hanföl?

Hanföl wird aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen. Dabei dürfen in Deutschland nur THC-arme Pflanzen (Nutzhanf) angebaut werden. Bei CBD Hanfölen wird zusätzlich zum Hanföl ein Extrakt aus den Blüten der Pflanze zugeführt. Unser Hanföl besitzt demnach so gut wie kein THC oder CBD und hat somit auch keine berauschende Wirkung oä..

Was unterscheidet das griechische Olivenöl vom italienischen?

Grundsätzlich können beide Sorten gleich verwendet werden, wobei das griechische Olivenöl ein mildes und das italienische ein leicht würziges Aroma besitzt.

Warum wird das Bio Leinöl bitter?

Manchmal bekommt das Bio Leinöl ein bitteres Aroma. Da sich die Inhaltsstoffe dabei nicht verändern, bleibt das Bio Öl gesund und kann trotzdem ohne Bedenken verzehrt werden. Eine Rolle bei dem veränderten Fettsäurespektrum können sowohl die Herkunft als auch das Wetter während des Anbaus spielen. Übrigens, Bitterstoffe können für eine gesunde Verdauung sorgen und sogar beim Abnehmen helfen. Also schrecken Sie nicht vor dem bitteren Geschmack zurück.

Warum kratzen manche Olivenöle im Hals?

Beim Schlucken ruft das ein oder andere Olivenöl, vor allem das aus früh geernteten Oliven produzierte, ein leichtes Kratzen im Rachenraum hervor. Das ist auf die vielen enthaltenen Polyphenole im Olivenöl zurückzuführen. Diese Stoffe können unteranderem Stress und das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung senken. Für die gute Qualität sowie den hohen ernährungsphysiologischen Wert unserer Bio Olivenöle sind die Polyphenole und somit der etwas brennende Geschmack demnach mit verantwortlich.

Eignet sich das Bio Kokosöl zum Backen?

Da das Bio Kokosöl einen außergewöhnlich hohen Rauchpunkt besitzt, eignet es sich sehr gut zum Backen, Braten und Kochen. Auf Grund seines Kokosgeschmacks bietet es sich beim Kochen und Backen besonders für asiatische Gerichte an.

Wofür kann ich Bio Weizenkeimöl verwenden und welche Besonderheiten hat es?

Das Bio Weizenkeimöl besitzt den höchsten Vitamin-E-Gehalt all unserer Produkte. Dem Vitamin E wird eine fettreduzierende, aufpolsternde und Feuchtigkeit bindende Wirkung nachgesagt. Deshalb wird Weizenkeimöl häufig zur Erhöhung der Hautelastizität von Schwangeren sowie als Haaröl genutzt. Unser Bio Weizenkeimöl sollte nicht erhitzt werden, eignet es sich allerdings perfekt zum Verfeinern kalter Speisen, wie Dressings oder Dips. Doch auch als Zusatz für bereits erwärmte Nudeln, Soßen, Suppen u. a. ist das nussige Aroma des Bio Weizenkeimöls ideal.

Kann ich das Bio Rapsöl erhitzen bzw. zum Backen benutzen?

Bis zum Rauchpunkt bei ca. 130 °C – 190 °C kann kaltgepresstes Rapsöl erhitzt werden. Bei höheren Temperaturen wandeln sich die wertvollen Verbindungen des Rapsöls in das gesundheitsgefährdende Transfettsäuren. Verzehrt werden sollten Öle generell nicht mehr, wenn sie in der Pfanne zu rauchen begonnen haben oder schwarz gefärbt sind.
Da kaltgepresstes Rapsöl einen hohen Rauchpunkt besitzt, eignet es sich sehr gut zum Kochen, Backen und Dünsten. Zum Frittieren und Braten sollte es jedoch nicht verwendet werden

Wie hoch kann ich das Bio Olivenöl erhitzen?

Generell besitzen kaltgepresste Olivenöle einen Rauchpunkt von 120 °C bis 190 °C. Bei höheren Temperaturen beginnt das Öl in der Pfanne zu rauchen und wird schwarz. Das liegt an den Fettsäuren, welche dann zu Transfetten umgewandelt werden.
Zum Braten kann man kaltgepresstes Olivenöl demnach verwenden, solange die Temperatur in der Pfanne dabei 180 °C nicht überschreitet.

Kann ich bitteres Leinöl noch verwenden?

Bitterkeit im Bio Leinöl ist generell auf das besondere Fettsäurespektrum zurückzuführen. Das Bio Leinöl beinhaltet einen sehr großen Anteil an Alpha-Linolensäure, einer Omega-3-Fettsäure. Diese ungesättigten Fette oxidieren vergleichsweise schnell und werden deshalb in dunklen Flaschen aufbewahrt. Genauso ist die Lagerung im Kühlschrank zu empfehlen, um den Geschmack des frischen Leinöls möglichst lange zu erhalten.
Jedoch stellen Bitterstoffe keinerlei Gesundheitsgefährdung dar, sondern werden sogar als gesund angesehen. Beispielsweise wird die Verdauung dadurch angeregt. Da wir unser Bio Leinöl in großen Mengen herstellen, müssen wir auf verschiedene Anbaugebiete zurückgreifen. Die unterschiedliche Herkunft und die jeweiligen Wetterbedingungen während des Anbaus beeinflussen das Fettsäurespektrum immens, was zu Geschmacksunterschieden führt.

Ihre Frage wurde noch nicht beantwortet?
Dann melden Sie sich bei uns und wir helfen Ihnen gerne weiter:

 

Kontakt